Anfordeungen bei Upgrade CE auf DE

welche Fahrerlaubnis berechtigt zum Führen welcher Fahrzeuge
Antworten
Benutzeravatar
hendrik
Aktiver Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Aug 2003, 14:02
Wohnort: Jetzt westlich der Hase

Anfordeungen bei Upgrade CE auf DE

Beitrag von hendrik » Mi 13. Jul 2011, 12:20

Hallo,

ich bin im Besitz einer FS-Klasse CE, gültig bis 1/2014. Nun will der Staat mir die Ausbildung auf DE bezahlen.

Was kommt da auf mich zu ?

Muß ich (obwohl CE ja noch bis 1/2014 gültig) nochmal zu einem Arbeitsmediziner ?

Die letzten beiden Verlägerungen habe ich bei meinem Hausarzt (FA für Inneres) gemacht und die wurden von der FE-Stelle ohne wenn und aber akzeptiert.

Danke für Tipps.
Hilf erst anderen, dann wird Dir geholfen.

Benutzeravatar
MoinMoin
Aktiver Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 16:44

Beitrag von MoinMoin » Sa 16. Jul 2011, 14:13

Hallo!

Da kann ich Dir einiges zu schreiben, weil ich selber von Klasse C auf Klasse D gewechselt habe.

Du brauchst dafür:

- Personalausweiss
- biometrisches Lichtbild
- Zeugnis oder Gutachten einer Augenärztin/ eines Augenarztes (nicht älter als 2 Jahre)
- Bescheinigung Erste Hilfe 16 Std. Kurs (Solltest du haben, da du ja Klasse CE hast)
- Ärztliche Bescheinigung über körperliche und geistige Eignung (nicht älter als 1 Jahr)
- Gutachten eines Arbeitsmediziner (Reaktionsfähigkeit, Belastbarkeit, Orientierungs-, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistung.
- Fürhungszeugnis Belegart 0

So nun hast du alles zusammen, dann kannst du dich bei einer Fahrschule deiner Wahl anmelden und den Busführerschein Klasse D/DE machen.
Aber wunder dich nicht wieviel Fahrstunden du machen musst...

Sofern du nun die Klasse D/DE in der Tasche hast, darfst du noch lange kein Bus fahren. Nun musst du noch eine Grundqualifikation machen, diese ist für dich weitaus weniger wie für die jenigen die keine Klasse C haben. Da du aus einer Klasse C in eine Klasse D wechseln willst, wirst du als UMSTEIGER behandelt und brauchtst nur eine 35 Std. Grundqualifikation- Ausbildung (inkl. 2,5 Fahrstunden) sowie eine anschl. Prüfung bei der IHK.

Danach holst du dir deinen Führerschein bei der Strassenverkehrsbehörde ab und darfst losfahren...

Kleine Anmerkung: Du brauchst nur Klasse D machen und bekommst dann automatisch Klasse DE weil du ja CE hast.
Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Viele Grüße

Benutzeravatar
hendrik
Aktiver Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Aug 2003, 14:02
Wohnort: Jetzt westlich der Hase

Beitrag von hendrik » Mo 18. Jul 2011, 16:56

Hallo MoinMoin,

da ja alles das AA zahlt (Bildungsgutschein) macht das alles die Fahrschule für mich. Ich muß mich nach Aussage des Leiters der FS um nichts kümmern, die kommen schon auf mich zu, wenn sie etwas benötigen.

PS.: Die ersten Stunden Theorie hab ich schon absolviert, beim Onlinetraining am PC habe ich bereits 50 amtliche Bögen durchgeklickt (geht ja seit 2010 alles per PC). Die letzten 40 Bögen immer bestanden (0 Fehler).
Hilf erst anderen, dann wird Dir geholfen.

Benutzeravatar
hendrik
Aktiver Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Aug 2003, 14:02
Wohnort: Jetzt westlich der Hase

Beitrag von hendrik » Mo 18. Jul 2011, 18:52

@MoinMoin,

sagt mir das, ich muss zwei Prüfungen machen ?

Wie sieht die Prüfung bei der IHK aus ?

Danke.
Hilf erst anderen, dann wird Dir geholfen.

Benutzeravatar
MoinMoin
Aktiver Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 16:44

Beitrag von MoinMoin » Mo 18. Jul 2011, 20:08

Hallo!


Du machst ganz normal den Klasse D/DE (schriftlich und praktisch), danach machst du eine Grundqualifikation mit anschließender Prüfung bei der IHK.
Kommt drauf an ob du die Beschleunigte Grundqualifikation (140 Std.) machst, dann dauert die Prüfung 240 Min.
Solltest du auch Umsteiger sein, z. B. von einer C-Klasse auf eine D-Klasse dann benötigst du nur 35 Std Beschleunigte Grundqualifikation "Umsteiger" dann dauert die Prüfung nur 60 Min.

Die Prüfungsfragen bestehen zum großen Teil aus dem Bereich Bus, Personenverkehr, Technik, Vorschriften etc.
z. B.
Was ist ein Retarder?
Wieviel Verbandskästen braucght ein Bus mit 48 Sitzplätzen?
Wie lange darf die max. tägliche Lenkzeit dauern?
Müssen in Bussen Unterlegkeile mitgeführt werden?
Wann erreicht ein Dieselmotor seine höchste Leistung?
Was führt zu einer Verminderung des Kraftstoffverbrauches?
Wann kann der Fahrer eines Busses die Beförderung von Sachen/gegenständen ablehnen?
usw. usw. usw...

Aber diese lernst du mehr oder weniger bei der Grundqualifikation.

Viele Grüße

Benutzeravatar
hendrik
Aktiver Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Aug 2003, 14:02
Wohnort: Jetzt westlich der Hase

Beitrag von hendrik » Di 19. Jul 2011, 10:41

@MoinMoin,

ich bin "Umsteiger", die Fragen, die Du da angerissen hast, werden bereits beim Onlinetraing abgefragt. Ich denke, da muß ich mir keine großen Sorgen machen, Von den 99 Prüfungsbogen habe ich 50 "verbraten", die letzten 40 alle mit 0 Fehlerpunkten.

Danke für den Tipp
Hilf erst anderen, dann wird Dir geholfen.

Benutzeravatar
hendrik
Aktiver Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Aug 2003, 14:02
Wohnort: Jetzt westlich der Hase

Update

Beitrag von hendrik » Fr 22. Jul 2011, 10:33

@MoinMoin,

gestern beim Arbeitsmediziner und Augenarzt gewesen, alles im grünen Bereich. Heute alles abgegeben ink. Führungzeugnisantrag 0.

Man meinte, so in ca. 14 Tagen bekäme ich meinen neuen FS.

Schaun wir mal
Hilf erst anderen, dann wird Dir geholfen.

Benutzeravatar
hendrik
Aktiver Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Aug 2003, 14:02
Wohnort: Jetzt westlich der Hase

Update

Beitrag von hendrik » Fr 23. Sep 2011, 15:21

SO IHK-Prüfung zweibester (24 von max. 30 Punkten), Urkunde ist gestern eingetrudelt. War einfacher, als ich erst dachte.

Theorie TÜV 0 Fehler :D
Hilf erst anderen, dann wird Dir geholfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast