A unbeschränkt - problem?

welche Fahrerlaubnis berechtigt zum Führen welcher Fahrzeuge
Antworten
Benutzeravatar
hoai
Aktiver Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Mo 2. Apr 2007, 13:03

A unbeschränkt - problem?

Beitrag von hoai » Mo 2. Apr 2007, 14:10

hallo allerseits,

ich habe mich vor einer woche angemeldet für a unbeschränkt.
niemand hat probleme geäußert, ich habe schon den antrag beim rathaus abgegeben und schaffe bis ende der osterferien alle theoriestunden bis auf 2 mal sonderstoff motorrad.

nun treffe ich am samstag zufällig einen der fahrlehrer und er fängt so an, von wegen, er hält da gar nix von und er bildet unbeschränkt nicht mehr aus (zu gefährlich, zu schwere maschine, zu viel power etc, seine nerven machen das nicht mit, lebensgefährlich etc), das soll der chef selbst machen, und der hätte sich auch gewundert, wer die anmeldung gemacht hätte.

aber: die schwerste offene maschine ist gerade mal 10 kg schwerer als die gedrosselte (193 kg zu 203 kg) - das reißt es doch nicht raus. und der chef, mit dem ich telefoniert hatte, hat auch kein prob geäußert. er hätte ja einen termin mit mir ausmachen können, oder seine mitarbeiter anweisen können a unbeschränkt nur mit rücksprache anzunehmen. zum beispiel.

hat jemand erfahrungen mit dem direkteinstieg? ist das wirklich so ein problem? oder hatte der fahrlehrer einfach die falschen schüler? oder schwache nerven?

hoai

Benutzeravatar
MorkvomOrk
Forums-Methusalem
Beiträge: 4248
Registriert: So 21. Jul 2002, 19:34
Wohnort: Mainfranken, Bayern

Beitrag von MorkvomOrk » Di 3. Apr 2007, 03:38

Du solltest schnellstens die Fahrschule wechseln!
Von den mir bekannten Antragsverfahren auf Klasse A sind mir bisher keine derartigen Probleme bekannt. Lediglich Frauen ändern ab und zu ihre Absicht und ändern auf A beschränkt ab, was aber stets damit zu tun hatte, daß sie mit dem Gewicht der großen Maschine nicht zurecht gekommen sind.

Benutzeravatar
hoai
Aktiver Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Mo 2. Apr 2007, 13:03

Beitrag von hoai » Di 3. Apr 2007, 13:01

danke für deine nette und erfahrene antwort. ich war schon etwas verunsichert.

also, ich habe mit dem chef jetzt mal geredet, und der meinte, der fahrlehrer habe da schlechte erfahrungen und neige dazu, gleich abzuraten, weil ich bin ja einer eher kleine frau (1,63 m- das war aber beim ersten anruf bekannt, weil ich gezielt gefragt habe wegen der sitzhöhe - und bei der anmeldung war ich ja persönlich da) und es kam schon ein paar mal vor, das vor allem kleinere frauen die maschine hingelegt hätten. aber im gegensatz zu dem genannten fahrlehrer meint der chef, das schauen wir uns erst mal an, ändern auf beschränkt kann man es immernoch, wenn es nicht klappen sollte.

wie gesagt, die offene ist ja auch nicht groß schwerer, deshalb kann ich als laie mir gar nicht vorstellen, dass es so ein problem ist. die gedrosselte ist schließlich eine bmw f 650 gs, also auch kein leichtgewicht. die ungedrosselten sind eine honda hornet (tiefergelegt) und eine kawa en 5 oder 6 (ca. 196 kg).

nochmals herzlichen dank. ich bin ganz zuversichtlich und werde es gelassen ausprobieren, ob ich zurechtkomme.

hoai

Benutzeravatar
MorkvomOrk
Forums-Methusalem
Beiträge: 4248
Registriert: So 21. Jul 2002, 19:34
Wohnort: Mainfranken, Bayern

Beitrag von MorkvomOrk » Mi 4. Apr 2007, 03:04

hoai hat geschrieben: aber im gegensatz zu dem genannten fahrlehrer meint der chef, das schauen wir uns erst mal an, ändern auf beschränkt kann man es immernoch, wenn es nicht klappen sollte.
Und genau so wird bei den anderen Fahrschulen verfahren!
Für deine Ausbildung wünsche ich dir viel Glück und allzeit unfallfreie Fahrt!

Benutzeravatar
hoai
Aktiver Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Mo 2. Apr 2007, 13:03

Beitrag von hoai » Mi 4. Apr 2007, 12:20

herzlichen dank! :D

ich bin sehr freudig gespannt auf die praxisstunden. ich melde mich dann mal und erzähl dir, wie´s läuft.

hoai

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast