Führerscheinentzug

Hier geht es um Themen, die das Verwaltungsrecht mit dem Fahrerlaubnisrecht kombinieren
Antworten
Greatbarford
Aktiver Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: So 8. Mär 2020, 10:12

Führerscheinentzug

Beitrag von Greatbarford » So 8. Mär 2020, 10:27

Hallo liebe Community,
ich habe ein etwas seltsames Problem. Ich habe meinen Führerschein im April 1967 im damaligen Landkreis Ottweiler (jetzt Neunkirchen) Saar erworben.
im Dezember 1974 bin ich aus beruflichen Gründen in den Keis Alzey-Worms (Rheinland-Pfalz) verzogen. Dort wohne ich immer noch, auch noch im gleichen Ort. Nun will ich meinen alten Führerschein (der graue Lappen) umtauschen. Dazu brauche ich einen Auszug aus dem Register der Füherscheinausgabestelle. Dieser Auszug ist gestern gekommen. Darin ist vermerkt, dass mir im Oktober 1982 der Führerschein für ein halbes Jehr entzogen wurde. Mit Aktenzeiche AG Ottweiler. Bekommen habe ich ihn angeblich im Mai 1983.
1. Mir wurde der Führerschein nie entzogen, ich habe noch nicht einmal jemals ein Fahrverbot bekommen.
2. Kann mir die Verwaltung des Landkreises Neunkirchen den Führerschein entziehen, obwohl ich nachweislich seit Jahren in einem anderen Bundesland und damit auch in einem anderen Kreis wohne?
Da kann es sich doch nur um einen Falscheintrag handeln. Wer kennt sich aus?
Vielen Dank im Voraus
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Hartmut
Forums-Methusalem
Beiträge: 4386
Registriert: Di 23. Jul 2002, 06:53
Wohnort: Rh.-Pfalz

Re: Führerscheinentzug

Beitrag von Hartmut » So 8. Mär 2020, 19:49

Sind Sie noch im Besitz des alten Führerscheins von 1974? Es bleibt Ihnen nur übrig, sich mit der Führerscheinstelle in Alzey-Worms in Verbindung zu setzen und zu versuchen, den Sachverhalt zu klären. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass Ihre Angaben stimmen.

Greatbarford
Aktiver Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: So 8. Mär 2020, 10:12

Re: Führerscheinentzug

Beitrag von Greatbarford » So 8. Mär 2020, 19:57

Hallo Hartmut,
ich besitze immer noch meinen Erstführerschein von 1967. Er wurde mir nie entzogen. Ich will ihn jetzt gegen die Plastikarte umtauschen, weil er langsam unansehlich wird.
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Hartmut
Forums-Methusalem
Beiträge: 4386
Registriert: Di 23. Jul 2002, 06:53
Wohnort: Rh.-Pfalz

Re: Führerscheinentzug

Beitrag von Hartmut » Di 10. Mär 2020, 13:16

Dann bleibt nur übrig, sich mit der aktuellen Wohnsitzgemeinde in Verbindung zu setzen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast