Fahrerlaubnisbehörde hat Akte verloren - was tun?

Hier geht es um Themen, die das Verwaltungsrecht mit dem Fahrerlaubnisrecht kombinieren
Antworten
trijezdci
Aktiver Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 23:30

Fahrerlaubnisbehörde hat Akte verloren - was tun?

Beitrag von trijezdci » Fr 22. Feb 2013, 23:36

Habe 1979 die Klasse 4 und 1981 die Klassen 1 und 3 gemacht, beide Male am gleichen Ort (heutiger Lahn-Dill-Kreis). In 1987 wurde mir die Fahrerlaubnis wegen fahrlaessiger Gefährdung des Straßenverkehrs für 3 Monate entzogen. Wurde damals von der Firma ins Ausland versetzt und hab' mich dummerweise nie darum gekümmert den Fuehrerschein wiederzubeantragen oder was ich auch immer hätte tun müssen um ihn wiederzubekommen. Nach all diesen Jahren bräuchte ich nun aber doch den PKW Führerschein zwecks Kundenbesuche für Arbeit.

So bin ich auf die hiesige Führerscheinstelle (Freiburg i.Br.) um mich mal zu informieren. Die sagten das wäre kein Problem, sie würden beim Lahn-Dill-Kreis eine Karteikartenabschrift anfordern, ich müsste ein Passfoto bringen, Sehtest, Erste Hilfe Kurs und nochmal Praktische Prüfung machen, 72 € für den Antrag zahlen, das ist alles.

Diese Woche kam die Karteikartenabschrift bei der Führerscheinstelle an, aber mit einer großen Überraschung: Die Führerscheinstelle im Lahn-Dill-Kreis hat nur die Klasse 4 bestätigt. Die hiesige Sachbearbeiterin hat dann noch dort angerufen und die haben dann nochmal gesucht aber sie sagen es gäbe keine Akte die sagt daß ich die Klassen 1 und 3 habe, ich hätte mich da wohl geirrt. Ich habe da heute selbst noch angerufen und direkt mit der dortigen Leiterin der Führerscheinstelle gesprochen aber die Antwort war mehr oder weniger die Gleiche. Keine Akte, ich befinde mich im Irrtum.

Habe dann einen Anwalt genommen, bin aber nicht allzu zuversichtlich.

Hat Jemand hier so etwas schon mal erlebt, oder weiß Jemand von einem solchen Fall?

Was ist die Rechtslage wenn die Führerscheinstelle Akten verliert?

Wäre für jegliche Hinweise oder Links zu relevanten Informationen dankbar.

Vielen Dank im Voraus

1705Sam
Fortgeschrittener
Beiträge: 1735
Registriert: Do 8. Jan 2009, 11:25
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fahrerlaubnisbehörde hat Akte verloren - was tun?

Beitrag von 1705Sam » Mo 25. Feb 2013, 11:12

Die Akte ist unabhängig von den gespeicherten Daten bzw. der Karteikarte.
Leider vernichteten früher einige Führerscheinstellen Fahrerlaubnisakten nach 10 Jahren, wenn die Fahrerlaubnis nicht neu erteilt wurde. Insbesondere war dies bis 1999 (alte Fahrerlaubnisrecht) vierlerorts üblich.

Die Vernichtung der Akte ist jedoch unabhängig von den dort vorliegenden Fahrerlaubnisdaten/erworbenen Klassen.

Ich würde versuchen, die alte Fahrschule ausfindig zu machen. Die heben oft die Unterlagen auf. Unabhängig davon wurden früher sogenannte Listennummern vergeben. Notfalls muss die dortige Führerscheinstelle die Bücher durchsehen. Je präziser die Angaben über den Zeitpunkt der damaligen Antragstellung sind, umso schneller werden die Daten gefunden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast