Neuerteilung von BE / C1/E

Hier geht es um Themen, die das Verwaltungsrecht mit dem Fahrerlaubnisrecht kombinieren
Antworten
Uwe1979
Aktiver Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 23:10

Neuerteilung von BE / C1/E

Beitrag von Uwe1979 » Fr 5. Jul 2019, 23:31

Hallo,

ich hätte eine Frage zur Neuerteilung der Klassen BE, C1E.

Zu meiner Vorgeschichte:
1997 Erwerb von Klasse 3
1999 Entziehung von Klasse 3 (nach Ablauf der Probezeit)
2002 Erneute Prüfung und Erteilung von Klasse B

Kürzlich habe ich mich bei der Führerscheinstelle zwecks Neuerteilung von BE und C1/E erkundigt.
Man möchte jeweils eine praktische Prüfung, die prüfungsfreie Neuerteilung wäre seit einigen Jahren nicht mehr möglich, auch nicht im Fall von BE.
Ich fragte dann ob ich nach Ablegung der Prüfung als ehemaliger Klasse 3 Besitzer die Schlüsselnummer 79.06 eingetragen bekommen kann.
Dies wurde verneint, da seit dem 19.01.2013 keine Erteilung von 79.06 mehr möglich wäre.

Ist das so korrekt? Kann auch bei BE nicht auf eine Prüfung verzichtet werden, obwohl ich Fahrpraxis mit Klasse B Gespannen habe?
Und habe ich auch durch den Vorbesitz von Klasse 3 keinen Anspruch auf 79.06?
Und wie verhält es sich mit CE79 und C171?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Benutzeravatar
Hartmut
Forums-Methusalem
Beiträge: 4284
Registriert: Di 23. Jul 2002, 06:53
Wohnort: Rh.-Pfalz

Re: Neuerteilung von BE / C1/E

Beitrag von Hartmut » Mo 8. Jul 2019, 13:09

Die Fahrerlaubnis der Klasse 3 war nur für eine sehr kurze Zeit von 2 Jahren erteilt. Im Jahr 2002 erfolgte dann nur eine Neuerteilung der Klasse B. Für alle übrigen Klassen fehlt eine Fahrpraxis.

Wenn jetzt eine Erweiterung auf weitere Fahrerlaubnisklassen erfolgen soll, ist die Ablegung einer theoretischen und praktischen Fahrerlaubnisprüfung (bei Klasse B nur eine praktische Prüfung) erforderlich.
Die früheren Sonderberechtigungen (z.B. die CE79) können nicht mehr erteilt werden.

Uwe1979
Aktiver Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 23:10

Re: Neuerteilung von BE / C1/E

Beitrag von Uwe1979 » Mo 8. Jul 2019, 13:38

Hallo Hartmut!

Danke für deine Antwort. Aber ich meine so ganz kann das nicht stimmen - die Führerscheinstelle hat mir bereits zugesagt, das sie nur praktische Prüfungen fordern würde, keine theoretischen.
Ein Bekannter (in einem anderen Landkreis wohnhaft), hat im Mai diesen Jahres die Schlüsselnummer L174 eingetragen bekommen, obwohl er über 20 Jahre keinen Führerschein besaß, und auch eine neue Prüfung ablegen mußte.
L174 kann man doch nur durch Vorbesitz Klasse 3 bekommen, oder?
Klasse 3 wurde ihm mitte der 1990er Jahren entzogen.

Benutzeravatar
wj
Forums-Methusalem
Beiträge: 3462
Registriert: Fr 11. Jun 2004, 14:13
Wohnort: Köln

Re: Neuerteilung von BE / C1/E

Beitrag von wj » Mi 10. Jul 2019, 10:09

Der Gesetzgeber hat die früher geltende 2-Jahres-Frist, nach der jeder für jede Klasse beim Neuerwerb die theoretische und praktische Prüfung vorschrieb, aufgehoben. Jetzt muß eine jede Fahrerlaubnisbehörde für sich prüfen, ob die Erteilungsvoraussetzungen vorliegen. Dazu gehört auch die Frage, ob eine Fahrerlaubnis mit oder ohne Prüfung zu erteilen ist. Es gibt Urteile, die einen bestimmten Rahmen vorgeben. Aber grundsätzlich sind es immer Ermessensentscheidungen. Ob jetzt also mit oder ohne theoretische Prüfung, das ist eine Entscheidung der zuständigen Behörde.

Was den Kollegen angeht, da hat entweder der Sachbearbeiter oder das Führerscheinprogramm eine sehr großzügige Auslegung an den Tag gelegt. Einen Anspruch auf Erteilung der L 174 kann ich bei euch Beiden nicht erkennen. Gönnen wir ihm die L 174 und hoffen auf allzeit gute Fahrt für euch Beide.

Uwe1979
Aktiver Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 23:10

Re: Neuerteilung von BE / C1/E

Beitrag von Uwe1979 » Mi 10. Jul 2019, 14:00

Interessant! Die L174 habe ich übrigens auch. Die hat man mir damals 2002 nach Ablegung der B Prüfung ebenfalls unaufgefordert mit eingetragen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste